Aktueller Pfad: Home arrow Material Präventionsarbeit arrow Scientology arrow Hintergrund-Infos zu Scientology arrow 2008 - Biographie: Tom Cruise. Der Star und die Scientology-Verschwörung
2008 - Biographie: Tom Cruise. Der Star und die Scientology-Verschwörung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Heike Heinz   
Rezension zur "nicht autorisierten Biographie":

Tom Cruise. Der Star und die Scientology-Verschwörung


Andrew Morton ist auch in Deutschland kein unbekannter Autor. Nachdem er umstrittene Biographien über Lady Diana, Monika Lewinsky und Madonna veröffentlichte, legte er im Januar 2008 „Die nicht autorisierte Biographie“ von Tom Cruise vor. Augenscheinlich geht es Morton nicht nur um den Menschen Tom Cruise in all seiner Vielschichtigkeit, denn Biographien über ihn gibt es viele, sondern ganz speziell um den Werdegang des Hollywoodstars in der Scientology-Organisation. Die Leser, die biographische Informationen über den Menschen Tom Cruise erhoffen, werden nicht enttäuscht. Morten berichtet über den kleinen, zurückhaltenden Tom Cruise, der im richtigen Leben Thomas Mapother III. heißt. Gut recherchiert kommen Wegbegleiter wie Klassenkammeraden oder Lehrer zu Wort, die gern über den kleinen „Maypo“, wie er genannt wurde, erzählen. Auch seine zahlreichen Affären sowie seine Ehe mit Nicole Kidman oder Katie Holmes erhalten Beachtung.

Der fulminante Unterschied zu bereits auf dem Buchmarkt erschienenen Biographien liegt allerdings darin, dass Morten Persönlichkeitsmerkmale des Menschen Tom Cruise herausarbeitet, die die Grundlage dafür darstellten, sich einer Organisation wie der Scientology-Organisation voll und ganz zu verschreiben. Was fand der Perfektionist Tom Cruise, als er 1986 der Organisation beitrat? Morton wirft viele solcher Fragen auf, vermeidet es aber, endgültige Antworten darauf zu geben.

Viele informative Einblicke in die Scientology-Organisation und deren Umgang mit ihren Mitgliedern ermöglichen dem Leser den Unterschied festzustellen, der zwischen dem „Werbeträger“ Tom Cruise und den unzähligen „einfachen“ Mitgliedern besteht. Dies ist Morton sehr gut gelungen. Spätestens nach Erscheinen dieses Buches ist eins ganz klar: Tom Cruise hat eine zentrale Stellung innerhalb der Scientology-Organisation. Es wäre Augenwischerei, wenn man nicht erkennen würde, dass ein wichtiger Teil der Werbestrategie der Scientology-Organisation auf ihren berühmtesten Werbeträger – Tom Cruise – gerichtet ist.

Zwar keine Weltliteratur, aber ein objektives, sachliches Buch, das mühelos auch für Laien verständlich ist, ohne auf wichtige Informationen verzichten zu müssen.
  
Der Autor:

Andrew Morten, geb. 1953,
englischer Journalist und Buchautor
Gebundene Ausgabe:   
431 Seiten
Verlag:Droemer Verlag, München 2008
ISBN:
978-3-426-27462-0
Preis:
19,95 Euro



 
-.png   +.png