Aktueller Pfad:
Pressemitteilung PDF Drucken E-Mail
Mai 2004    -     20 Jahre Sekten-Info Essen e.V.

Der Verein Sekten-Info Essen e.V., Information und Beratung zu neuen religiösen und ideologischen Gemeinschaften und Psychogruppen, blickt am 24.05.2004 auf zwanzig Jahre intensiver Arbeit zurück.

Die ersten Jahre der einzigen weltanschaulich neutralen Beratungsstelle dieser Art in Nordrhein-Westfalen waren geprägt vom Aufbau der Einrichtung und von viel ehrenamtlichem Engagement. Heide-Marie Cammans, Leiterin des Sekten-Info bis Anfang 2003, war v.a. darum bemüht, gemeinsam mit ihren MitarbeiterInnen in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die Problematik der verschiedenen weltanschaulichen Gruppierungen zu schaffen sowie Betroffenen eine Anlaufstelle zu bieten. Dies geschah durch umfangreiche Aufklärungs- und Präventionsarbeit und ein auf die spezielle Problematik zugeschnittenes Beratungsangebot. Diese Zeit war allerdings überschattet von ständiger finanzieller Unsicherheit.

Das Jahr 1997 brachte dann einige Neuerungen: Es wurde ein Kooperationsvertrag mit dem Informations- und Dokumentationszentrum Sekten/ Psychokulte (IDZ) in Köln geschlossen, der neben dem fachlichen Austausch die Arbeitsschwerpunkte der beiden Landesstellen koordinierte. Verbunden mit diesem Vertrag war eine Erweiterung der finanziellen Förderung des Landes NRW, sodass zum ersten Mal in der Geschichte des Sekten-Info Essen e.V. drei Beraterstellen eingerichtet werden konnten. Obwohl der Verein weiterhin auf Spenden dringend angewiesen ist, war es dadurch zumindest möglich, einen festen Mitarbeiterstamm aufzubauen.

Der Endbericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Sogenannte Sekten und Psychogruppen" bestätigte 1998 die Arbeit der Einrichtung u.a. dadurch, dass er die Notwendigkeit von weltanschaulicher Aufklärungs- und Beratungsarbeit betonte. Es wurde gefordert, Fort- und Weiterbildungsprogramme durchzuführen sowie einen inhaltlichen und finanziellen Rahmen zur Sicherung der Beratung im weltanschaulichen Bereich zu schaffen.

Unter der heutigen Leiterin, Sabine Riede, ist der Sekten-Info Essen e.V. als kompetente Spezialberatungsstelle - seit Anfang 2004 mit integrierter Rechtsberatung - weit über die Grenzen von NRW hinaus bekannt. Die Einrichtung leistet Aufklärungs- und Beratungsarbeit und führt Fortbildungsveranstaltungen durch, so wie von der Enquetekommission gefordert. Sie ist Anlaufstelle und Ansprechpartner sowohl für Privatpersonen als auch für die verschiedensten Institutionen (z.B. aus den Bereichen Jugendschutz, Polizei, Psychiatrie, Wirtschaft etc.).
Der Sekten-Info Essen e.V. gibt jährlich einen Bericht heraus, der die Öffentlichkeit über die verschiedenen Entwicklungen auf dem weltanschaulichen Markt informiert. Außerdem hat die Einrichtung seit einiger Zeit eine Homepage eingerichtet, die Interessierten eine Informationsplattform im Internet bietet.

Insgesamt konnte der Sekten-Info Essen e.V. bis heute ca. 50 000 Menschen Informationen und Hilfestellung geben oder durch psychologische Beratung weiterhelfen.